[Bookhaul] – April 2018

Hallo ihr Lieben,

der Monat April ist vorbei und ich konnte nicht anders, als einige Bücher zu kaufen. Ach geben wir es doch einfach zu, meine Bücher im Regal kuscheln zu viel miteinander und die Vermehren sich über Nacht eigenständig! Dadurch bekam ich mehr Büchernachwuchs als gewollt oder eher geplant. Meine monatliche Grenze habe ich damit weit überschritten, aber das ist egal. Ich höre mein SuB schreien, meine Regale meckern über Platzmangel und mein Herz ist glücklich.


Hier die Bücher die bei mir einziehen durften!

Emma Mills – Nicht nur ein Liebesroman

Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt …

Jean Webster – Lieber Feind

Ein Waisenhaus leiten? Sally McBride erklärt ihre beste Freundin Judy für komplett verrückt, als diese ihr die Leitung des John-Grier-Heims übertragen will. Hätte ihr Verlobter nicht schallend gelacht und damit ihren Ehrgeiz geweckt, Sally hätte niemals eingewilligt.
Plötzlich einhundert Kinder zu haben, ist keine leichte Aufgabe! Und die Zustände im Heim sind haarsträubend. Mit Verve geht Sally an die Arbeit, um ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Doch dabei macht sie sich nicht nur Freunde. Ihr liebster Feind allerdings ist und bleibt der betreuende Kinderarzt Dr. Robin MacRae.
Mit „Lieber Feind“ knüpft Jean Webster an „Lieber Daddy-Long-Legs“ an. Im Unterschied zu den Briefen von Judy an Daddy-Long-Legs, schreibt Sally an mehrere Adressaten, auch an Judy, so dass wir so auch erfahren, wie deren Geschichte weitergeht. Geistreich, anrührend und voller Charme, sollte man sich auch diesen wunderbaren Briefroman nicht entgehen lassen!

G. R. Gemin – Café Morelli

Als der vierzehnjährige Joe erfährt, dass das Café seines geliebten nonno geschlossen werden soll, ist er entsetzt! Und schwört sich, alles zu tun, damit das nicht passiert. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn die glorreichen Zeiten des „Morelli“ scheinen vorüber. Zum Glück aber hat Joe nicht nur den italienischen Dickkopf seines Großvaters geerbt, sondern in seiner Cousine Mimi auch eine raffinierte Köchin, die mit ihren großartigen Gerichten die gesamte Straße in Verzückung versetzt. So weht durch das kleine walisische Viertel bald schon ein Hauch Dolce Vita. Und Joe muss feststellen: Familie, Freunde und die beste Pasta der Welt – manchmal braucht es einfach nur die richtigen Zutaten.

Carol Rifka Brunt – Sag den Wölfen, ich bin zu Hause.

Manchmal verlierst du einen Menschen, um einen anderen zu gewinnen. Manche Verluste sind so schwer, dass sie nicht wiedergutzumachen sind. So geht es June Elbus, als ihr Onkel Finn stirbt, der Mensch, mit dem sie sich blind verstand, der ihr alles bedeutete. Doch mit ihrer Trauer ist sie nicht allein. Schon bald nach der Beerdigung stellt June fest, dass sie sich die Erinnerung an Finn teilen muss – mit jemandem, der sie mit einer schmerzhaften Wahrheit konfrontiert. Der sie aber auch lehrt, dass gegen die Bitternisse des Lebens ein Kraut gewachsen ist: Freundschaft und Mitgefühl. 

Das Buch habe ich tatsächlich sogar beendet und ich liebe es. Es ist definitiv einer meiner Jahreshighlights für 2018.

Liza Grimm – Die Götter von Asgard

Was sagt man zu jemandem, der behauptet, einen vor dem Zorn der Götter schützen zu wollen? Natürlich glaubt die Studentin Ray kein Wort von dem Gerede der mysteriösen Kára über eine Prophezeiung und das mögliche Ende Asgards. Stattdessen ergreift sie die Flucht. Und läuft dabei Tyr in die Arme, der sie auf Anhieb fasziniert. Ray ahnt nicht, dass Tyr als Odins Gesandter um jeden Preis verhindern soll, dass die Prophezeiung eintrifft. Als sich auch noch Loki, Gott der Listen und Heimtücke, in die Geschehnisse einmischt, muss Ray auf einer abenteuerliche Reise ins Reich der Götter und Riesen herausfinden, ob sie wirklich eine Heldin sein kann.

Colleen Hoover – It Ends with Us

SOMETIMES THE ONE WHO LOVES YOU IS THE ONE WHO HURTS YOU THE MOST.
Lily hasn’t always had it easy, but that’s never stopped her from working hard for the life she wants. She’s come a long way from the small town in Maine where she grew up – she graduated from college, moved to Boston, and started her own business. So when she feels a spark with a gorgeous neurosurgeon named Ryle Kincaid, everything in Lily’s life suddenly seems almost too good to be true. Ryle is assertive, stubborn, maybe even a little arrogant. He’s also sensitive, brilliant, and has a total soft spot for Lily, but Ryle’s complete aversion to relationships is disturbing. As questions about her new relationship overwhelm her, so do thoughts of Atlas Corrigan – her first love and a link to the past she left behind. He was her kindred spirit, her protector. When Atlas suddenly reappears, everything Lily has built with Ryle is threatened.

Laura Kneidl – Herz aus Schatten

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein …

Kathi Appelt – Maybe a Fox

Worlds collide in a spectacular way when Newbery and National Book Award finalist Kathi Appelt and Pulitzer Prize nominee and #1 „New York Times „bestseller Alison McGhee team up to create a fantastical, heartbreaking, and gorgeous tale about two sisters, a fox cub, and what happens when one of the sisters disappears forever. Sylvie and Jules, Jules and Sylvie. Better than just sisters, better than best friends, they d be identical twins if only they d been born in the same year. And if only Sylvie wasn t such a fast faster than fast runner. But Sylvie is too fast, and when she runs to the river they re not supposed to go anywhere near to throw a wish rock just before the school bus comes on a snowy morning, she runs so fast that no one sees what happens and no one ever sees her again. Jules is devastated, but she refuses to believe what all the others believe, that like their mother her sister is gone forever. At the very same time, in the shadow world, a shadow fox is born half of the spirit world, half of the animal world. She too is fast faster than fast and she senses danger. She s too young to know exactly what she senses, but she knows something is very wrong. And when Jules believes one last wish rock for Sylvie needs to be thrown into the river, the human and shadow worlds collide. Writing in alternate voices one Jules s, the other the fox s Kathi Appelt and Alison McGhee tell the searingly beautiful tale of one small family s moment of heartbreak, a moment that unfolds into one that is epic, mythic, shimmering, and most of all, hopeful.“

Stefanie Haase – BookElements: Das Geheimnis unter der Tinte

Seit Lin zur Romanfigur in ihrem einstigen Lieblingsbuch »Otherside« geworden ist, steht ihr Leben Kopf. Jede Geste und jeder Satz könnten ihr Schicksal unwiederbringlich verändern, denn hier wird alles zum geschriebenen Wort. Ihr bleibt nur eins übrig: das Tor zur Realität aufspüren, bevor das Buch, in dem sie sich befindet, zerstört wird. Dass ihr ausgerechnet Zacharias, der charismatische Held aus »Otherside«, dabei behilflich sein soll, gefällt ihrer großen Liebe Ric gar nicht. Aber für Eifersucht bleibt nicht viel Zeit, wenn Buchhelden real werden und die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit für immer zu verwischen drohen…

Ryohgo Narita – Durarara!! Band 4

Und ich konnte nicht anders und einige Black Pinguin und Modern Pinguin mussten ebenfalls platz in mein Regal finden.

Charles Dickens – To Be Read at Dusk
Lewis Carroll – O frabjous day!
Dante Alighieri – Love that moves the sund and other stars
Akutagawa & Others – Three Japanese Short Stories
Albert Camus – Create Dangerously
Ryszard Kapuscinski – An Advertisement for Toothpaste
Andy Warhol – Fame
Stanislaw Lem – The Three Electroknights

 


2 comments

  1. Guten Abend,

    Ich habe dich in Instagram unter der #meetthebloggerde Challenge entdeckt und war ja ganz erstaunt, wie viele an dieser Challenge teilnehmen.

    Deine Bilder und Texte haben mir so gut gefallen, dass ich auch gleich mal durch deinen Blog stöbern musste. Du hast wirklich einen tollen Blog, man merkt, dass hier jede Menge Arbeit und Liebe hinter steckt. Mach weiter so!

    Einen schönen Abend und ich würde mich sehr freuen, wenn du bei mir auch vorbei schauen würdest.

    Liebe Grüße,
    Christin von https://nochedeverano.com/

    1. Hallo Christin,

      vielen Dank für dein Kompliment. Dein Blog werde ich mir die kommenden Tage anschauen.

      Liebe Grüße
      Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.