[Wochenrückblick] #7 – LitCampHD und der Lesewahn

Hallo ihr Lieben,

schon wieder ist eine Woche vorbei und ich frage mich, wo die Zeit hin ist. Diese Woche ging verdammt schnell vorbei. Kaum war Montag und schon saß ich beim LitCamp in Heidelberg. Die Woche über habe ich an meinem Bullet Journal für den nächsten Monat angefangen und ich bin immer noch begeistert davon. Erst seit einigen Wochen nutze ich meinem BuJo und ich liebe es. Ich vergesse viel weniger Sachen, die ich erledigen möchte, das Designen macht mir Spaß und vor allem ich habe es immer Griffbereit. Immer wieder aufs neue lerne ich, das ein geregelter Tagesablauf für mich besser ist.

Erneut habe ich meine ganzen Bücherregale umgeräumt und mich dafür entschieden meine Bücher nicht mehr zu trennen. Vorerst hatte ich separate Regale mit Manga, Comics und „normalen“ Bücher gehabt. Nun sind alle Bücher zusammen gemischt in den Regalen und es wirkt an einigen Stellen nicht mehr so leer und lieblos. Mein Gefühl sagt mir, das ich spätestens zum Geburtstag wieder anfangen werde meine Regale neu zu sortieren. Der Ewige Kreislauf des Umräumen hört wohl nie auf.

Wie bereits erwähnt, war am Wochenende LitCampHD. Mein erstes Barcamp und erstes LitCamp. Viele Erwartungen hatte ich nicht, nur das es mir etwas Spaß machen sollte. Meine Erwartungen wurden nicht immer getroffen. Einige Sessions haben mir einfach nicht gefallen, natürlich hätte ich mir auch, welche einfallen lassen können, doch dafür fehlte mir schlicht und einfach eine Idee. Doch unter der Vielzahl der Sessions habe ich ein paar für mich Entdeckt. An allen, die mich Interessieren konnte ich jedoch nicht Teilnehmen, irgendwann musste ich auch nach Hause. Ob ich demnächst wieder an einem LitCamp teilnehmen möchte, weiß ich noch nicht. Diese Menschenmassen überfordern mich doch in einem Gewissen rahmen.

Bis zum Ende der Woche konnte ich noch sagen – „Ich habe im Juni kein Buch gekauft“. Darauf war ich ziemlich Stolz, doch am Wochenende sah es wieder anders aus. Ich musste mir natürlich 4 neue Bücher und ein Manga gönnen. Der Manga war schnell beendet und die Bücher landeten auf meinem SuB. Ich habe ganze 15 Tage im Juni ohne Buch kauf ausgehalten. Immerhin etwas!

Lesestand

Diese Woche habe ich wieder unglaublich viele Bücher gelesen. Beendet habe ich die Mächte des Feuers von Markus Heitz. Es dauerte, bis ich im Buch drinnen war, doch zum Schluss konnte ich es einfach nicht weglegen. Kommende Woche werde ich direkt den zweiten Teil anfangen! Außerdem habe ich die Komplette Shadow and Bone Reihe von Leigh Bardugo beendet. Ich liebe ihren Schreibstil, ich liebe diese Reihe, ich liebe diese Welt. Ich ärgere mich das die Bücher solange auf meinem SuB lagen. Die sind so unglaublich gut!

In der Woche habe ich es geschafft meine letzten Penguin Bücher zu beenden. Das waren 5 Stück an der Zahl und ich liebe diese kleinen Penguin Bücher einfach. Zum zwischen durch Lesen sind sie immer wieder Perfekt geeignet.  Während der Autofahrt zur Arbeit oder auf dem Rückweg nach Hause höre ich zur Zeit Foxcraft – Das Geheimnis des Ältesten. Die Leserstimme beruhigt mich richtig bei der Fahrt und das Kinderbuch ist einfach so schön! Ob es an den Füchsen liegt? Ach, ich liebe Füchse einfach.

Ein Manga musste ich mir ja diese Woche kaufen und direkt beenden. To your Eternity war ein Spontankauf. Die letzten Tage habe ich den Manga oft auf Instagram oder anderen Seiten gesehen. Es hat mich Interessiert und ich finde es unglaublich gut! An manchen Stellen ist es seltsam, doch so Interessant! Ich werde das nächste Band nächsten Monat direkt kaufen. Es ist lange her das ich bei einem Manga wissen wollte, wie es weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.